Wasserschloss Lembeck

Schloss Lembeck - IV

Momen­tan üben mit­tel­al­ter­li­che Bau­wer­ke eine unwi­der­steh­li­che Fas­zi­na­ti­on auf mich aus. Von daher ist es auch nur wenig ver­wun­der­lich, dass auf den letz­ten Arti­kel — der sich mit der Feste Raes­feld befasst hat — nun ein wei­te­rer Schloss-Arti­kel folgt.

Bei dieser Anlage han­delt es sich um ein wirk­lich impo­san­tes Was­ser­schloss, wel­ches im gleich­na­mi­gen Dorf bei Dors­ten steht. Bereits in Urkun­den aus dem 12. Jahr­hun­dert wird dieses Schloss erwähnt, auch wenn damals noch eher von einem“wehrhaften Gut” die Rede gewe­sen ist. Im 14. Jahr­hun­dert zur Turm­hü­gel­burg aus­ge­baut, wurde die Anlage über die fol­gen­den Jahr­hun­der­te immer mal wieder erwei­tert, bis das Schloss dann um 1670 seine heu­ti­ge Form erhielt.

Der Barock­stil domi­nier­te fortan das äußere Erschei­nungs­bild des Schlos­ses und der daran ange­schlos­se­nen Gebäu­de. Feuer, Bau­män­gel, Kriege und Erwei­te­run­gen sorg­ten aber auch in den dar­auf­fol­gen­den Jahr­hun­der­ten stets dafür, dass sich das äußere Erschei­nungs­bild bis heute immer mal wieder ver­än­dert hat.

Heute wird die Schloss­an­la­ge auf ganz viel­fäl­ti­ge Weise genutzt. Neben einem Restau­rant- und Hotel-Betrieb, beher­bergt das Haupt­ge­bäu­de ein umfang­rei­ches und inter­es­sant gestal­te­tes Museum, wel­ches Devo­tio­na­li­en aus mehr als 300 Jahren für seine Besu­cher bereit­hält. Dar­über hinaus befin­det sich im Dach­ge­schoss des Haupt­hau­ses das vom Hei­mat­ver­ein Lem­beck betrie­be­ne Hei­mat­mu­se­um, dessen Besuch eben­falls nur zu emp­feh­len ist.

Bei schö­nem Wetter sollte man es auf gar keinen Fall ver­säu­men, einen aus­ge­dehn­ten Spa­zier­gang durch die weit­läu­fi­ge Park­an­la­ge zu machen, welche das Schloss umgibt. Her­vor­zu­he­ben sei hier die seit den 1960er Jahren betrie­be­ne Rho­do­den­dron­zucht, die dafür sorgt, dass sich der Park in der Zeit von Mai bis Mitte Juni in ein unbe­schreib­li­ches Blü­ten­meer verwandelt.

Langer Rede, kurzer Sinn: Ein Besuch dieser Schloss­an­la­ge lohnt sich auf jeden Fall und mit den gezahl­ten Ein­tritts­gel­dern trägt man zusätz­lich noch zum Erhalt der Schloss­an­la­ge bei ;-)

Schloss Lembeck - I
Schloss Lembeck - III
Schloss Lembeck - II
Schloss Lembeck - IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.