“Sucker Punch”

“Schlie­ße deine Augen. Befreie deinen Geist. Es trifft Dich unvorbereitet.”

So beginnt der Pres­se­text für den gleich­na­mi­gen Zack Snyder Film aus dem Jahr 2011 und jene Pas­sa­ge beschreibt sehr gut, was ich beim ersten Zusam­men­tref­fen mit diesem quiet­sche gelben Hot Rod gefühlt habe. Ein wahr­lich infer­na­li­sches V8-Orches­ter spiel­te dort für uns auf, kom­bi­niert mit dem fie­ses­ten Gelb seit es diese Farbe für Autos gibt. Wahr­lich ein Hin­gu­cker, unter­malt von poten­tem Motoren-Sound!

Wer jetzt aber meint, dies wäre nur viel Lärm um nichts, der irrt ganz gewal­tig. Hier war ein Detail-Junkie am Werk, der dieses Fahr­zeug bis ins kleins­te Detail ver­bes­sert und auf­ge­pimpt hat. Dies jedoch nicht abso­lut chao­tisch, son­dern viel eher mit einem großen Mas­ter­plan im Hin­ter­kopf. Man müsste hier schon viel eher von einem Cor­pe­ra­te Design spre­chen, findet man doch bestimm­te Ele­men­te in und am ganzen Fahr­zeug wieder.

Bei­spiel gefäl­lig? Am ganzen Fahr­zeug wurde das­sel­be Leder ver­wen­det und stets mit der glei­chen Naht­far­be und Mate­ri­al­stär­ke ver­näht. Ja selbst an der Vor­der­ach­se findet man kleine Leder­ap­pli­ka­tio­nen, die dort nun wirk­lich nur einen deko­ra­ti­ven Zweck erfül­len. Hier von einem Gesamt­kunst­werk zu spre­chen, wäre von daher wohl kaum übertrieben.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich dieses rol­len­de Chrom­ju­wel einmal ganz per­sön­lich und (nahezu) exklu­siv ablich­ten durfte. Von daher heißt es an dieser Stelle jetzt auch Dan­ke­schön Cle­mens, Dan­ke­schön Dirk und Dan­ke­schön Garage 10. Letz­te­re hat ja an diesem Tag das erste “Gara­gen Tref­fen” des Jahres 2017 gefei­ert und Bilder von diesem Event werde ich zu einem spä­te­ren Zeit­punkt auch noch hier im Blog zeigen ;-)

Bis dahin sage ich “Stay tuned!” und “So long!”

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.