Mopar Nationals 08 / 2014

Two at a time

Aloha!

Bis zur dies­jäh­ri­gen Motor Show in Essen sind es nur noch wenige Stun­den und dort wird dann auch garan­tiert das eine oder andere Foto auf die Spei­cher­kar­te wan­dern, nur um dann später die hei­mi­sche Fest­plat­te kom­plett zum Über­lau­fen zu bringen.

Was läge also näher, als auf den letz­ten Metern noch die eine oder andere Serie zu bear­bei­ten, die im Laufe des Jahres liegen geblie­ben ist und somit etwas Platz für neues Mate­ri­al zu schaf­fen. Von daher habe ich mich dann auch ganz fix auf die Suche in den Untie­fen meiner Fest­plat­ten gemacht und dabei die Foto­stre­cke von den MOPAR Natio­nals im August dieses Jahres gefunden.

Die MOPAR Natio­nals sind ja schon seit Jahren ein fester Begriff in der US Car-Szene von NRW und auch weit dar­über hinaus. Nicht selten sieht man auf diesem Tref­fen Kenn­zei­chen aus den Nie­der­lan­den, der Schweiz und ja selbst skan­di­na­vi­sche Number-Plates habe ich dort schon ent­deckt. Für mich nur ein wei­te­rer Beweis dafür, was für einen guten Ruf diese Ver­an­stal­tung doch euro­pa­weit in der Szene genießt.

Letzt­end­lich ist dies aber auch kein Wunder, wird doch jede Ver­an­stal­tung vom Oliver Zinn — seines Zei­chens Inha­ber des Mopar­shops in Olfen – und seinen unzäh­li­gen “Hein­zel­männ­chen” lie­be­voll und mit einem Hang zur Akri­bie bis ins kleins­te Detail vor­be­rei­tet. Nicht zuletzt trägt dann genau dieses Zusam­men­spiel Jahr für Jahr zum Gelin­gen dieser Ver­an­stal­tung bei. Von daher geht hier an dieser Stelle auch ein ganz großes Lob ans ganze MOPAR Natio­nals-Team! Danke ;)

Worauf aber nun wirk­lich kein Ver­an­stal­ter dieser Welt Ein­fluss hat, ist jedoch das Wetter und dieses war im August nun wirk­lich mehr als wech­sel­haft. So auch leider an diesem Fes­ti­val-Tag, an dem es in den frühen Tages­stun­den mit ange­neh­men Som­mer­tem­pe­ra­tu­ren jede Menge Leute aufs Gelän­de gelockt hat, nur um dann in den frühen Nach­mit­tags­stun­den allen mit Stark­re­gen und Gewit­ter die Laune zu ver­sau­en. So auch mir …

Dies genau ist auch der Grund dafür, warum ich in diesem Jahr keine Fotos von den Beschleu­ni­gungs­ren­nen am Flug­ha­fen Loe­müh­le für euch habe, denn auf das Foto­gra­fie­ren bei Regen hatte ich schlicht­weg keine Lust. Es gibt aber eine bisher immer noch nicht gezeig­te Foto­stre­cke aus dem letz­ten Jahr, die eben­falls auf dem Flug­ha­fen Loe­müh­le ent­stan­den ist und welche ich spä­tes­tens nach der Motor Show ver­öf­fent­li­chen werde. Übt euch also noch ein klein wenig in Geduld, denn früher oder später bekommt ihr ja eh mein ganzes Foto-Mate­ri­al hier auf diesem Blog zu sehen. Es dauert halt manch­mal nur ein klein wenig länger ;-)

Resü­mie­rend bleibt mir dieser Tag aber trotz­dem als sehr ange­nehm in Erin­ne­rung und das eine oder andere — durch­aus vor­zeig­ba­re — Foto ist an diesem Tag ja auch ent­stan­den. Von daher kann ich getrost sagen:“Alles gut!“ und ich freue mich schon jetzt auf die MOPAR Natio­nals 2015.

Viel Spaß mit den Bilder und wie immer gilt:“Stay Tuned!”

Plymouth Roadrunner - I
440 + 6
Dodge Tail-Light
Fury Station Parts Wanted
'65 Plymouth Barracuda
Speedometer
Plymouth Barracude - I
Instruments
Hangin' around
Three-Eight-Three
'74 Plymouth Roadrunner
GTX
No fine day
All-Terrain
Chrysler New Yorker
Plymouth Emblem
Moss Motors Riverside C.A.
Blue Plymouth
Nose 2 Nose
Dodge Monaco
Red, Hot & Blue
Five - O - O
Charger in a row
General Lee
Dodge Dart
Green Dodge Coronet 500
Six Pack
Head Light
Gold & Green
Golden Plymouth Duster
Revolutions per minute
Roll In
Sundown
Plymouth Barracude - II
Under the Headframe
Plymouth Roadrunner - II
Two at a time

Klicke hier, um Bei­trä­ge zum Thema “Mopar Natio­nals” aus den ver­gan­ge­nen Jahren zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.