Walter Röhrl — der Grandseigneur des Motorsports

Wel­cher Motor­sport­be­geis­ter­te kennt Ihn nicht?

Walter Röhrl — der Mann, der so Zitate wie das fol­gen­de geprägt hat: “Beschleu­ni­gung ist, wenn die Tränen der Ergrif­fen­heit waag­recht zum Ohr hin abfliessen.”

Walter Röhrl — der Grand­sei­gneur des Motor­sports — der von seinen Freun­den und Fans lie­be­voll nur “Der Lange” genannt wird.

Letz­te­res ver­wun­dert auch nicht wirk­lich, denn immer­hin ist er mit einer Kör­per­grö­ße von 1,96 Metern nicht wirk­lich als klein zu bezeichnen ;-).

Gebo­ren am 7. März 1947 in Regens­burg, konnte er schon früh große Erfol­ge im Motor­sport für sich ver­bu­chen. Genau genom­men begann seine Kar­rie­re 1968 mit der Teil­nah­me an der Bava­ria-Rallye auf einem Fiat 850 Coupé. Sein dama­li­ger Bei­fah­rer war Her­bert Marecek.

Die Liste seiner Erfol­ge scheint endlos, von daher beschrän­ke ich mich an dieser Stelle auf seine größ­ten motor­sport­li­chen Erfolge.

Rallye WM:
1973 Erster WM-Start in der Rallye Monte Carlo auf Opel Com­mo­do­re
1975 Erster WM-Sieg in der Akro­po­lis Rallye auf Opel Ascona
1980 Fah­rer­welt­meis­ter auf Fiat 131 Abarth
1982 Fah­rer­welt­meis­ter auf Opel Ascona 400
1983 Fahrer-Vize­welt­meis­ter auf Lancia 037 Rallye
1985 Letz­ter WM-Sieg bei der San Remo Rallye auf Audi Quat­tro E2

Rallye EM:
1974 Euro­pa­meis­ter auf Opel Ascona
Ins­ge­samt konnte er bei 30 Starts 25 Siege für sich verbuchen.

Rallye DM:
1968 Erste Rallye auf Fiat 850 Coupe wäh­rend der Bava­ria Rallye (been­det mit Auf­ga­be)
1987 Sieg bei der 3‑Städ­te-Rallye auf Audi 200 Quattro

Sport­wa­gen-Mar­ken­welt­meis­ter­schaft:
1980 Mar­ken­welt­meis­ter auf Lancia Beta Turbo, Gruppe 5

Pikes Peak Race to the Clouds (USA):
1987 Sieg auf einen Audi Quat­tro Pikes Peak

Gerade der letzte Sieg beim Pikes Peak Race, kann bis heute getrost als spek­ta­ku­lär bezeich­net werden. Immer­hin stell­te er damals einen neuen Rekord für die knapp 20 Kilo­me­ter lange Berg­stre­cke auf, welche hoch hinauf zum Gipfel des Pikes Peak führt. Sein knapp 600 PS star­ker Audi ver­half Ihm zu einer Rekord­zeit von 10:47,85 Minu­ten. Er war damit der erste Fahrer, der die Stre­cke zum Gipfel in weni­ger als 11 Minu­ten bewäl­tigt hat!

Ein Bild dieses Fahr­zeu­ges kann ich Euch auch zeigen, da mir dieses auf der letz­ten Techno Clas­si­ca in Essen vor die Linse gekom­men ist.

Warum nun ist Walter Röhrl für mich der sym­pa­thischs­te Motor­sport­ler aller Zeiten?

Weil er immer freund­lich, authen­tisch. ehr­lich und fair gewe­sen ist und dies sowohl zu seinen Fans sowie auch zu seinen Geg­nern im Motorsport!

Zu guter Letzt aber auch ein­fach dafür, dass er immer Mensch geblie­ben ist.

Zuletzt durfte ich Herrn Röhrl auf der Techno Clas­si­ca 2012 in Essen erle­ben und das Foto ganz oben in diesem Arti­kel spricht Bände. Eine total warme Aus­stel­lungs­hal­le mit Tem­pe­ra­tu­ren nahe der 40° Cel­si­us; tau­sen­de von Besu­chern, die an diesem Tag den Bil­stein-Mes­se­stand besucht haben und trotz­dem posiert ein Walter Röhrl lächelnd für meine Kamera. Wie selbst­ver­ständ­lich, habe ich anschlie­ßend noch eine hand­si­gnier­te Auto­gramm­kar­te erhal­ten und ein freund­li­cher Hän­de­druck zum Abschied war Ihm eben­falls nicht zu viel. Top!

Walter, Du bist und bleibst der sym­pa­thischs­te Motor­sport­ler aller Zeiten. Danke!

Wer mag, kann sich unter den fol­gen­den Adres­sen im Web noch weiter über die “Legen­de” Walter Röhrl informieren:

- Walter Röhrl in der deut­schen Wiki­pe­dia
- Die besten Zitate von Walter Röhrl
- Die offi­zi­el­le Walter Röhrl-Homepage

8 Kommentare

  1. Hi Maic,

    allein die “Ver­spoi­le­rung” des “Pikes Peak” — Audi lässt doch heu­ti­ge F1- oder DTM-Kisten äußerst “alt” aussehen… 

    Ich bin da vor etli­chen Jahren mal mit dem MTB (so hießen die Fahr­rä­der damals noch gar nicht) hoch “gera­delt” und “run­ter­ge­don­nert”! It’s abso­lute­ly cool, Doc! 

    Greetz
    Andreas

    1. Never mind, you’re wel­co­me! (Ich hätte jetzt gern ein Emoc­ti­con ein­ge­fügt, aber da muss ich erst meine Toch­ter fragen, wie das geht!)
      Ich werde es dann (ggf.) noch nachtragen…
      Ach ein Ver­such macht klug: (^^^)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.