“Kaiserwetter auf Zeche Ewald“

White Rabbit

Aloha!

Heute fand in Herten, auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Zeche Ewald, die aktu­ells­te Aus­ga­be der Young­timer Show statt. Bei strah­len­dem Son­nen­schein habe ich mich schon recht früh auf den Weg zu dieser Ver­an­stal­tung gemacht, da mir die Erfah­run­gen aus den letz­ten Jahren gezeigt haben, dass man ab einer bestimm­ten Uhr­zeit schlicht­weg keinen Park­platz mehr bekommt und dabei ist es voll­kom­men egal ob Young­timer oder nicht. Dies hat aber abso­lut nichts damit zu tun, dass es vor Ort zu wenige Park­plät­ze gibt. Nein, ganz das Gegen­teil ist der Fall. Es liegt schlicht und ergrei­fend daran, dass sich dieser Event Jahr für Jahr einer stei­gen­den Beliebt­heit erfreut.

Ver­ste­hen kann ich die Begeis­te­rung der Leute – sowohl die der Young­timer-Pilo­ten als auch die der Besu­cher – nur zu gut. Immer­hin glänzt die Young­timer Show immer wieder aufs Neue mit einer nur als per­fekt zu bezeich­nen­den Orga­ni­sa­ti­on und einem abso­lut tollen Rahmenprogramm.

Bei­spiel­haft sei hier nur der „Rote Tep­pich“ oder die „Junge Meile“ genannt. So ist es denn auch nicht ver­wun­der­lich, dass sich auch heute wieder eine wahre Besu­cher­flut über das Fes­ti­val-Gelän­de ergos­sen hat. Ins­ge­samt sollen mehr als 4.500 Fahr­zeu­ge vor Ort gewe­sen sein und ein Viel­fa­ches an Besuchern.

Die große Anzahl der Fahr­zeu­ge — inklu­si­ve ihrer Fahrer — ist dann ver­mut­lich auch der Grund dafür gewe­sen, dass ich von meinem Park­platz bis zum eigent­li­chen Fes­ti­val-Gelän­de knapp zwei Stun­den gebraucht habe. Nein, ich bin nicht schlecht zu Fuß, ver­lau­fen habe ich mich auch nicht und über­mä­ßig weit weg vom Gelän­de habe ich auch nicht geparkt ;-)

Es lag schlicht und ergrei­fend daran, dass ich mitt­ler­wei­le ein­fach jede Menge der Leute per­sön­lich kenne und von daher von Gespräch zu Gespräch gelau­fen bin. Dann bleibt man hier einmal für fünf Minu­ten stehen und dort viel­leicht für Zehn und „Schwups“ sind zwei Stun­den verstrichen ;-)

Nun gut, ich möchte mich nicht bekla­gen. Es ist ja nicht so, als wenn mir nicht genau diese „Ben­zin­ge­sprä­che“ einen Hei­den­spaß berei­ten würden und manche der Leute sehe ich wirk­lich nur einmal im Jahr. Schade eigent­lich, aber manch­mal ist das halt so …

Okay, mitt­ler­wei­le habe ich genug geplap­pert und es wird lang­sam einmal Zeit für ein paar Fotos. Von den klas­si­schen Fes­ti­val-Fotos mit tau­sen­den von Men­schen darauf habe ich nur ganz wenige im Gepäck, aber das seid Ihr, meine Leser, ja auch nicht anders gewohnt. Statt­des­sen habe ich wieder einmal nur genau das foto­gra­fiert, was mir per­sön­lich gefal­len hat. Ist ja schließ­lich auch mein Blog ;-)

Spaß bei­sei­te! Ich bin mir ziem­lich sicher, dass Euch das eine oder andere Motiv gefal­len wird, denn ansons­ten wärt Ihr nicht hier und würdet diesem Blog nicht solan­ge die Treue halten. Dafür sage ich „Danke“ und nun viel Spaß mit den Auf­nah­men von der Young­timer Show 05/2015.

See ya, Euer Maic.

Festival-Gelände
Ford Capri III
VW Golf LS - II
500 Side
Puzzle
AERO 16 Zoll
C Coupe - Blinker unten
Der Chef lacht
Galaxie 500
Atlantic
Mini
Golf ärgere Dich nicht
Audi Sport
Black Peugeot
Gulf Escort
Black
Blue Pontiac
Kadett B Coupe
Buick
BMW & Opel
MO-ON
Wagoneer
Mustang
Bully in Black and White
Messerschmitt Kabine
Cremefarben
Dices
Passat
Formel E
Volvo und Hundeknochen
Opel Manta
Opel Kadett C in grün
Golf II
Käfer
Karmann Ghia
Knudsen
Orange
Opel Kadett C Coupe
VW Käfer Cabriolet
Pony-Wiese
Trabant 601
Opel Kadett C
VW Golf LS - I
VW Bully Camper
Cars
White Rabbit

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.