“Der Herbst ist da …“

Dass der Sommer defi­ni­tiv vorbei ist und dem Herbst Platz gemacht hat, daran besteht kein Zwei­fel; reicht dafür doch ein simp­ler Blick aus dem Fens­ter. Die Blät­ter an den Bäumen werden unauf­halt­sam braun, die Tem­pe­ra­tu­ren sind als eher unfreund­lich zu bezeich­nen und die Regen­güs­se der letz­ten Tage kann man nur noch als biblisch bezeichnen.

Und trotz­dem hat der Herbst auch sein Gutes: ver­ein­zel­te Son­nen­ta­ge, Kas­ta­ni­en­männ­chen mit den Kin­dern bas­teln und nicht zuletzt das all­jähr­li­che Herbst­fest in der Remise.

Genau dort­hin hat es mich dann am letz­ten Wochen­en­de auch gezo­gen. Wusste ich doch aus den ver­gan­ge­nen Jahren nur zu gut, dass dort so eini­ges gebo­ten wird und dies in vie­ler­lei Hin­sicht. Einer­seits gab es jede Menge rol­len­des Kul­tur­gut zu ent­de­cken, ande­rer­seits war aus kuli­na­ri­scher Sicht auch für jeden Geschmack etwas dabei. Kurzum, man musste sich dort ein­fach wohlfühlen!

Soll­tet Ihr mich jetzt aber fragen, wie viele Fahr­zeu­ge, Men­schen, Aus­stel­ler etc. denn vor Ort gewe­sen sind, so könnte ich dies noch nicht einmal ganz genau sagen, so voll war es dort. Ich würde das dies­jäh­ri­ge Herbst­fest aber als extrem gut besucht bezeichnen.

Sowohl in der Remise als auch davor, konnte man ein stän­di­ges Kommen und Gehen an Besu­chern und Autos beob­ach­ten und dies selbst bis ganz kurz vor Ende der Ver­an­stal­tung am Sonn­tag­nach­mit­tag. Daran war wohl nicht zuletzt auch das warme und son­ni­ge Wetter schuld, wel­ches die Wege von so man­chem Kurz­ent­schlos­se­nen in Rich­tung dieses Events gelenkt haben dürfte.

Der mit nur 5 Euro übri­gens extrem güns­ti­ge Ein­tritt (wir reden hier immer­hin über Düs­sel­dorf!) war also wirk­lich gut ange­legt. Nicht zuletzt des­we­gen, weil wäh­rend dieser schö­nen Ver­an­stal­tung natür­lich auch das eine oder andere Foto auf meiner Spei­cher­kar­te gelan­det ist. Ganz ehr­lich? Ich wusste teil­wei­se gar nicht was ich zuerst ablich­ten sollte, soviel gab es dort in diesem Jahr zu sehen.

Trotz­dem hoffe ich doch sehr, Euch mit dieser Aus­wahl an Bil­dern einen klei­nen Ein­druck davon ver­mit­teln zu können, wie sehens­wert diese Ver­an­stal­tung doch Jahr für Jahr ist.

Meine Emp­feh­lung: kommt im nächs­ten Jahr doch auch ein­fach mal vorbei ;-)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.