Kurz belichtet: VW T3 — Ein Bulli „dieselt“ sich durch

Malteser - 2

Im letz­ten Herbst fand die Rallye der Old­tim­er­freun­de Scherm­beck statt, welche ich natür­lich selbst­re­dend foto­gra­fisch beglei­tet habe. Um die Fotos der Rallye soll es hier und jetzt aber (noch) nicht gehen, son­dern viel eher um einen unge­wöhn­li­chen foto­gra­fi­schen Bei­fang von dieser Veranstaltung.

Ein Bekann­ter, der eben­falls Mit­glied beim OfS ist, war an diesem Tag nicht ganz zufäl­lig mit seinem Dienst­fahr­zeug vor Ort und da ich meine Kamera je eh dabei hatte, hat er die Gele­gen­heit beim Schop­fe gepackt und mich ganz frech gefragt, ob ich nicht ein paar Fotos von dem Ein­satz-Young­timer machen könnte.

Klar konnte ich das, immer­hin ging es doch um einen coolen alten VW-Bulli, der nun schon seit Ende der ’80er bei den Mal­te­sern im Ein­satz ist.

Bei diesem Ein­satz­fahr­zeug han­delt es sich um einen VW T3 aus dem Bau­jahr 1989, der aus einem 1600er Rei­hen­vier­zy­lin­der immer­hin zarte 57 PS holt, welche dank eines 5‑Gang-Getrie­bes aber immer noch recht ordent­lich auf die Straße gebracht werden können. Zum Zeit­punkt der Auf­nah­men hatte der kleine tap­fe­re Diesel noch keine 54.000 Kilo­me­ter auf der Uhr und auch sonst prä­sen­tier­te sich das Fahr­zeug wie frisch aus dem Ei gepellt. Für mich ein siche­res Zei­chen dafür, dass die Ein­satz­kräf­te bei den Mal­te­sern ihre Fahr­zeu­ge stets hegen und pflegen.

Irgend­wann Ende der 1980 war dieses Fahr­zeug durch das Land Nord­rhein-West­fa­len als “Hilfs­kran­ken­trans­port­wa­gen” (HKTW) für den Kata­stro­phen­schutz ange­schafft worden und ist dem­zu­fol­ge auch mit diver­sen Vor­rich­tun­gen für diesen – hof­fent­lich nie ein­tre­ten­den — Ernst­fall vor­ge­se­hen. Es gibt vorne drei Sitz­plät­ze und hinten wei­te­re Sitz­bän­ke. Diese können mittig geteilt auf­ge­klappt werden, um so Platz für zwei Lage­rungs­ge­stel­le für Kran­ken­tra­gen zu schaf­fen. Alles in allem also das per­fek­te Fahr­zeug, um kleine oder große Ein­sät­ze zu begleiten.

Noch heute läuft der Bulli als “Mäd­chen für alles” dort wo er 1989 in Dienst gestellt wurde: bei den Mal­te­sern in Wesel und eines ist gewiss: “Der Bulli die­selt sich schon durch!”

Malteser - 1
Malteser - 3
Malteser - 4
Malteser - 5
Malteser - 6
Malteser - 7

Mein Dank gilt an dieser Stelle der Lei­tung der Mal­te­ser in Wesel, die mit einer Ver­öf­fent­li­chung der Auf­nah­men in meinem Blog ein­ver­stan­den gewe­sen sind und meinem Kumpel Jan-Simon, der diesen Bulli ange­schleppt hat ;-)

P.S: Wenn Ihr mögt, lich­ten wir bei­zei­ten die ande­ren Ein­satz­fahr­zeu­ge auch mal ab, denn eines ist mal sicher, der nächs­te Sommer kommt bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.