“Hoc est enim Corpus meum”

Kamera:Canon EOS RP
Objek­tiv:Canon RF 24–105/4–7.1 IS STM
Brenn­wei­te:97 mm
Blende:f/7.1
Belich­tungs­zeit:1/100
ISO:4000
GPS:51.7432, 6.999

Mal wieder so ein Motiv, an dem ich nicht vor­bei­ge­hen konnte. Und dies auch nur, weil mir an dieser Stelle wieder abso­lut unnüt­zes Halb­wis­sen ein­ge­fal­len ist und ich spon­tan schmun­zeln musste.

“Hoc est enim Corpus meum” ist ja Latein und bedeu­tet so viel wie “Dies ist mein Leib”. Von Sprach­wis­sen­schaft­lern wird aber auch schon seit Ewig­kei­ten die Theo­rie ver­tre­ten, dass dieser Satz der Ursprung des Wortes “Hokus­po­kus” sein könnte.

Stell Dir vor, Du sitzt im Mit­tel­al­ter als unge­bil­de­ter Mensch in einer hei­li­gen Messe und der Pries­ter sagt diesen Satz; da kann man doch nur “Hokus­po­kus” heraushören ;-)

In diesem Sinne: Sim­sa­la­bim und viel Spaß mit diesem “Foto­gra­fi­schen Moment”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.