“Everytime a Man shaves, an Angel looses it’s wings.“

Wenn man dem Zitat in der Über­schrift glau­ben darf, dann ver­liert jedes Mal ein Engel seine Flügel, wenn sich ein Mann auf Erden rasiert. Das ist grund­sätz­lich erst einmal trau­rig für die Engel, doch bin ich mir sehr sicher, dass nahezu alle Besu­cher der dies­jäh­ri­gen Barber Con­ven­ti­on unschul­dig aus einem even­tu­el­len Pro­zess „Engel gegen Men­schen“ her­vor­ge­hen würden.

Warum?

Ich habe im ver­gan­ge­nen Jahr bei keiner ande­ren Gele­gen­heit so viele Männer mit Bart gese­hen, wie am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de auf der fünf­ten Aus­ga­be der Barber Con­ven­ti­on, die nun schon zum drit­ten Mal in der Clas­sic Remise Düs­sel­dorf statt­ge­fun­den hat. Für mich nach wie vor die per­fek­te Sym­bio­se aus Ver­an­stal­tung & Archi­tek­tur. Das passt einfach!

Bärte. Da waren wir gerade stehen geblie­ben und bei was für wel­chen. Wow! Ich habe in diesem Jahr ein paar Pracht­ex­em­pla­re gesich­tet — und natür­lich auch abge­lich­tet -, die haben selbst mich nei­disch werden lassen und ich bin weiß Gott mit einem guten Bart­wuchs geseg­net. Bei so man­chen der dort gesich­te­ten Uni­ka­te bin ich mir sicher, dass Auf­zucht und Pflege weit mehr als ein Jahr­zehnt gedau­ert haben muss. Davor ziehe ich den vir­tu­el­len Hut.

Meinen Hut ziehe ich eben­falls vor dem, was die Frei­bur­ger Jungs von der Seiler+Kunz GmbH in diesem Jahr in der Event­hal­le bezie­hungs­wei­se dem Ring­lok­schup­pen der Clas­sic Remise auf die Beine gestellt haben. Ich denke, man kann getrost sagen, dass dieses Event mit jedem Mal besser gewor­den ist. Wobei schon die dritte Auf­la­ge dieses Events im Jahr 2017 — damals zum ersten Mal in der Düs­sel­dor­fer Remise — rich­tig klasse gewe­sen ist. Man merkt sofort, dass hier mit ganz viel Herz­blut zur Sache gegan­gen wird.

Was mir in diesem Jahr eben­falls erneut auf­ge­fal­len ist, war die posi­ti­ve und freund­li­che Ein­stel­lung der Aus­stel­ler und der Besu­cher glei­cher­ma­ßen. Schier unglaub­lich, wie ein­fach man mit den Leuten ins Gespräch kommen konnte. Dar­über hinaus war das Anfer­ti­gen von Bil­dern, sei es nun vom Mes­se­stand, den Pro­duk­ten oder gar ein Por­trait, nie ein Pro­blem. Ganz im Gegen­teil. Hier wurde mit Stolz gezeigt was man hat, was man kann und wer man ist. Für mich als Foto­graf natür­lich ein wahres Schla­raf­fen­land an Moti­ven, von denen es so viele gab, dass ich nur einen Bruch­teil davon für Euch ablich­ten konnte.

Nun gut, jetzt müssen den Worten Taten folgen und aus diesem Grund lasse ich jetzt meine Fotos für sich spre­chen. Viel Spaß bei Stö­bern und ich hoffe doch sehr, dass ich alle Leute im nächs­ten Jahr gesund & munter auf der 6. Barber Con­ven­ti­on wie­der­tref­fe, denn es war mir ein Fest ;-)

Euer Maic.

P.S: Ihr braucht Abzüge, möch­tet Euer Por­trait dann doch lieber nicht im Inter­net sehen oder wollt ein­fach nur Hallo sagen? Dann nutzt doch bitte die Kom­men­tar­funk­ti­on, das Kon­takt­for­mu­lar, schreibt mir eine E‑Mail oder ruft mich ein­fach an (Meine Han­dy­num­mer steht im Impres­sum).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.