“Schlägel & Eisen”

Die Zeche Schlä­gel & Eisen war ein Berg­werk auf dem Gebiet der Stadt Herten. Gegrün­det im Jahr 1873, schlos­sen sich die Werks­to­re im Jahr 2000 aber auch dort end­gül­tig für den letz­ten Kumpel .

In den ersten Jahren war diese Zeche eher ein klei­ner Betrieb, bis Anfang der 1970er die Ruhr­koh­le AG einen Ausbau zum Hoch­leis­tungs­be­trieb beschloss. In den Fol­ge­jah­ren konn­ten För­der­men­gen von mehr als 2.000.000 Tonnen Kohle erreicht werden.

Schon 1980 began­nen jedoch erste Abbau­ein­stel­lun­gen und im Jahr 1990 folgte die Zusam­men­le­gung mit der Zeche Ewald zum Ver­bund­berg­werk Ewald/Schlägel & Eisen.

Ab 1997 wurden die letz­ten Felder dem Ver­bund­berg­werk Ewald/Hugo zuge­schla­gen und mit der Still­le­gung dieses Ver­bund­berg­wer­kes am 30. April 2000, ende­ten auch auf Schlä­gel & Eisen jeg­li­che Bergbauaktivitäten.

Ent­stan­den ist diese Mini-Foto­stre­cke übri­gens — ganz typisch für mich — “en pas­sant”. Sprich, ich war eigent­lich auf dem zu einer ganz ande­ren Loca­ti­on, als im Rück­spie­gel einen der För­der­tür­me erblickt habe. Ich habe dann kur­zer­hand gedreht und einen schnel­len Foto-Walk veranstaltet.

Ich habe mir aber ganz fest vor­ge­nom­men, dem­nächst noch einmal eine aus­ge­dehn­te­re Tour dort­hin zu unter­neh­men. Immer­hin liegen die alte Zeche Wes­ter­holt und der Schacht Gene­ral Blu­men­thal eben­falls in Steinwurfnähe.

Wer mag, schließt sich an. Ich gebe kurz zuvor noch einmal hier laut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.